Header
Jeden Abend Live-Sendungen ::: Moderatoren zur Team-Verstärkung gesucht ::: Andere grüssen über die Grussbox ::: Mitchatten und dabeisein über den Chat ::: SOS-Radio goes Mobile unter 0931 - 66399 2059 ::: Sponsoren wanted :: Radio & more

Navigation
Facebook

  Aktuelles
  Newsletter
  Band-Spezials

Sender

  Das Team
  Empfang & Cam
  Sendeplan
  Wunsch-/Grussbox
  Fanshop

Die Community

  Der Chat
  Das Forum
  Gästebuch
  Die Bash
  Statistiken


  Location
  Wer war dabei
  Bilder-Galerie

Partner

  Sponsoren & Partner
  MySpace
  SOS Banner

Rechtliches

  Impressum
  Disclaimer
  Kontakt


 





Copyright by SOS-Radio.net


   
  
Spezials bei SoS
 











Bosch bei SoS-Radio



BoschMotiviert von Bands wie Prodigy, Chemical Brothers, Fear Factory, Front Line Assembly, Killing Joke, Rammstein, Kraftwerk, Nitzer Ebb, etc. verschreiben sich b.o.s.c.h. der kompromisslosen Fusion von ehrlicher, handgemachter Musik und computergenierten Elementen.
Zielstrebig und ohne Regeln verfolgen b.o.s.c.h. die selbst auferlegte Marschroute. Genau das verkörpern die Tracks des neuen Albums "einsam".

Biographie & Hintergrund:
b.o.s.c.h. wurde vor vier Jahren von den Gründungsmitgliedern Kai und Lutz aus der Taufe gehoben. Anfangs war b.o.s.c.h. ein reines Spaßprojekt ohne den Anspruch, irgendwie professionell zu sein. Es war aus der Begeisterung für die Verschmelzung von Musik und Computern durch Bands wie Prodigy, Chemical Brothers, Fear Factory, Front Line Assembly, Rammstein, Kraftwerk, Pink Floyd, Nitzer Ebb, KMFDM, Sex Pistols, Dead Boys, Misfits etc. entstanden.

Aber wofür stehen b.o.s.c.h.? Keine Regeln beim Musik machen. b.o.s.c.h. ist immer und in vielerlei Hinsich anders. Dieser Unterschied kann bei jedem Track der Band gehört werden. „Wir unterstützten uns gegenseitig beim Realisieren dessen, was wir mit der Musik erreichen wollten. Es ist ein Musiker- und Künstlerprojekt, um sich frei zu fühlen.“
Trotz der Tatsache, daß das Projet urspünglich als Zeitvertreib neben den eigentilichen „Vollzeitbands“ gedacht war, wurden bald Pläne geschmiedet, b.o.s.c.h. einem größeren Publikum vorzustellen. Lutz (damals noch Drummer bei "Second Reality") schnappte sich eine Gitarre, Kai polierte sein Keyboard auf und so erstürmten die beiden verschiedene Clubs im Gebiet um Wilhelmshaven, unterstützt von einem Teilplayback und einer Multimediashow. Ihr Erfolg kam prompt und überraschend. Die eingängigen und tanzbaren Melodien, understrichen von Lutz’ kreischenden Riffs, waren ansteckend – für Publikum wie auch Veranstalter gleichermaßen. Trotz der musikalischen Rumpfbesetzung  und eher rudimentären Bühnenshow konnte man die Rufe nach mehr b.o.s.c.h.-Shows hören.

Um das Teilplayback der Liveshows weiter zu reduzieren, wurden zwei langjährige Freunde ins Boot geholt und gemeinsam mit ihnen wurde in einem klassischen Band-Lineup ein Album produziert. Holger mit seinem reichen Erfahrungsschatz aus vielen anderen Bands (Superhelicopter, Meine Herren, Uncle Meat etc.) erwies sich hierbei als eine unerschöpfliche neue Inspirationsquelle. Seine musikalische Ausbildung brachte ein hohes Maß an musikalischem Einfühlungsvermögen für die Musik von b.o.s.c.h.  mit sich, sodaß er Gesang und Bass übernahm. Heiko „Hibbie“(ex Meine Herren, LWS) vervollständigte das Line-Up mit seinen E-Drums, mit denen er den programmierten Grooves Leben einzuhauchen versucht. Im Verlauf kam es zu weiteren Auftritten auch in Großstädten wie Berlin und Hamburg.

Das neue Line-Up gipfelte in einer kompletten Neuorientierung der Band, ohne jedoch die Ursprungsidee hinter b.o.s.c.h. neu erfinden zu müssen. Der Versuch, vollelektronische Musik in einer Liveumgebung mit Leben zu erfüllen, brachte nicht nur technische Probleme mit sich, sondern auch eine ungeahnte Vielfältigkeit im Sound und neue stilistische Perspektiven. Mit neuen Ideen und Einflüssen zogen sich die beiden Hauptakteure in ihr Studio zurück, um erneute reine elektronische Musik zu entwerfen. Mit diesem neuen Material bewaffnet stellten sie sich erneut dem Live-Test. Zahlreiche Auftritte in Deutschland folgten. Das existierende Material und die Eindrücke der erfolgreichen Live-Shows nutzend, begann das Duo die Arbeit am neuen Album.

Das neue Live-Lineup steht nun aus zwei Sängern, Keyboards, Drums, Bassgitarre und Gitarre und ist die größte musikalische Herausforderung der beiden Gründer. Wenn sie einen Liveauftritt absolvieren, sind jedoch bereits zwei Erwartungen vorgegeben: „Wir wollen die Leute fühlen lassen, welche Emotionen und Leidenschaft wir in die Musik gesteckt haben“, sagt Kai. „Und durch die Videoanimationen und visuellen Effekte wollen wir unseren Fans die Möglichkeit geben, unser Musik zu sehen, zu hören UND zu fühlen.“ Visuelle und akustische Stimulation auf höchstem Niveau.



SOS-Radio.net ist bei der GEMA und GVL registriert und damit ein offizieller Internetsender




Archiv  








2012

2012.03.29 - Akanoid in der (((echozone)))


2012.03.15 - Schattenspiel bei the Dark Side


2012.02.23 - Bionic in der (((echozone)))




2011


2011.12.29 - Mist of Avalon in der (((echozone)))

2011.10.28 - Channel East bei der Freak Show


2011.10.11 - Noisuf-X bei the Dark Side

2011.09.12 - Anna Azerli bei Lime Light

2011.09.01 - Adacta bei the Dark Side

2011.07.28 - Head-less bei the Dark Side

2011.07.12 - Abenteuer Wildnis bei Lime Light


2011.07.09 - Chainreactor bei the Dark Side

2011.06.23 - Necro Facility bei the Dark Side

2011.06.07 - Amnistia bei the Dark Side

2011.05.01 - 7 Days awake bei Lime Light


2011.02.12 - Area24 bei Lime Light

2011.03.12 - V2A bei the Dark Side

2011.01.26 - Tim Ahmed bei Lime Light




2010

2010.12.24 - Blacksnow II bei the Dark Side

2010.12.16 - Viciouz Beatz in der Beat Box

2010.10.31 - Bool bei Hörsturz


2010.10.21 - Culture Kultür bei the Dark Side

2010.07.23 - Dope Stars Inc. bei the Dark Side

2010.04.23 - Bosch bei the Dark Side

2010.03.10 - 6ct Humour bei the Dark Side




2009

2009.12.03 - Battle Scream bei the Dark Side

2009.11.02 - First Aid 4 Souls in der Beat Box


2009.10.09 - ASP bei the Dark Side


2009.07.02 - Tyske Ludder bei the Dark Side

2009.07.18 - Centhron bei the Dark Side

2009.04.16 - 6ct Humour bei the Dark Side

2009.03.21 - Digital Factor bei the Dark Side